FS-Location.de » Home » News » Website » Laufender AngriffPasswort? | Reaktivieren? | Registrieren
   
FS-Location.deHilfe

Laufender Angriff


erstellt So 04.07.2010, 14:37 Uhr
Wir entschuldigen uns in aller Form für die aktuell nicht vorhandene Performance des Location Network.
Leider versucht jemand seit ca 12.30 Uhr die Seiten lahm zu legen.

Wir beobachten es weiter und halten euch auf dem Laufenden.


Die notwendigen Daten für eine rechtliche Verfolgung werden im Moment gespeichert und morgen zur Anzeige gebracht.

19 Kommentare - 7977 Klicks

Kommentare
Seite 1 von 1
So 04.07.2010, 15:14 Uhr :

cooles gewinnspiel ^^

inwiefern attacke? flooding?
        
So 04.07.2010, 15:17 Uhr :

hehe ;-)

jop flooding - massiv allerdings - so daß wir nicht die möglichkeit haben es mit einfachen mitteln einzuschränken!
        
So 04.07.2010, 15:30 Uhr :

Heißt soviel wie, wenn er das bis heute Abend durchzieht, geht FSL bis heute Abend nicht richtig ? ^^
        
So 04.07.2010, 15:53 Uhr :

inzwischen sollte sich die situation normalisieren. Nach viel Hirnschmalz und rumgetippe in der Konsole.
Bedanken dürfen wir uns beim vkaras ;-)

danke dir! :-D
        
So 04.07.2010, 18:32 Uhr :

Naja grad gehts schon wieder ned richtig <.<
        
So 04.07.2010, 20:44 Uhr :

Hm, habt ihr keine Hardware Firewall?
        
So 04.07.2010, 21:14 Uhr :

Zitat
Original von josephh
Hm, habt ihr keine Hardware Firewall?


Lol, was hilft das?
Irgendeiner erzeugt so viele Aufrufe das der Server von Fsl lahm geht..
Da hilft doch keine Firewal
        
So 04.07.2010, 22:26 Uhr :

Schon, da durch die Hardwarefirewall die Zugriffe schon vor dem Server blockiert werden bzw. die Floodenden IPs gesperrt & möglicherweise rausgefiltert werden können.

(@da chrisi: Wenn man keine Ahnung hat, sollte man seinen Mund lieber zu lassen.)
        
So 04.07.2010, 22:32 Uhr :

Zitat
Original von josephh
Schon, da durch die Hardwarefirewall die Zugriffe schon vor dem Server blockiert werden bzw. die Floodenden IPs gesperrt & möglicherweise rausgefiltert werden können.

(@da chrisi: Wenn man keine Ahnung hat, sollte man seinen Mund lieber zu lassen.)

du hast recht ...
aber was bringts ihnen wenn die angriffe zb ausm ZEUS kommen ?
die können ned n paar millionen IPS blocken ;-)

im prinzip hast du recht, aber die hardwarefirewall is a) teuer, b) muss man jede IP einzeln filtern, c) kann die auch zugefloodet werden

im moment schauts ja so aus als wärs wieder "normal" ;-)
        
Mo 05.07.2010, 19:16 Uhr :

hm, teuer, das ist die andere frage.

Da kommt es hald drauf an, welche Marke und welche Qualität die Firewall hat.
        
Mo 05.07.2010, 21:19 Uhr :

Oh man, welches Arschloch macht das.
Warscheinlich so n Script Kiddy, das irgendeinen Baukasten hat, wo er nur noch die Adresse eintippt und fertig.
Echt schlimm das es Leute gibt die sowas machen. FSl zu "hacken" bringt doch gar nichts.
        
Di 06.07.2010, 16:21 Uhr :

Mir wurde MiSsEs GeRmAnY geklaut..
Dann hab ich mir das Pw schicken lassen & es ging .
Als ich aber heut rein wollte .. ging es nicht , obwohl ich mir das PW aufgeschrieben hab & den Namen auch ..
Außerdem hab ich mein PW nochmal geändert gestern..Aber jetzt ist es futsch...
Und jetzt hab ich auf ihr Profil geschaut ( auf meinem wahrmal Account ) Und da steht On um 9:50 aber da war ich gerade in der Schule...:-(( Was soll ich tun ..
        
Di 06.07.2010, 17:20 Uhr :

man ey
das is so scheise..
ich mein weswegen sollteman fsl flooten
hir is alles suppa..
        
Sa 10.07.2010, 01:06 Uhr :

hm, vlt. Konkurrenzgedanken?

Hass auf Moderatoren?

Spaß daran, solche Flooding Aktionen auszuführen.

Da kann es immer mehrere Gründe geben, meist ganz banale.
        
Mo 12.07.2010, 16:31 Uhr :

was heist eig Flooding genau???

und kann das jeder??

also ich wills net machen aber mich würde es mal interessieren
        
Fr 16.07.2010, 15:12 Uhr :

Ja, das kann jeder, der nen Rootserver oder nen PC an ner 100Mbit Anbindung mit nem tollen Shellscript besitzt.

Ich würde aber davon abraten sowas zu machen, am Ende hast du noch die Staatsanwaltschaft am Hals.

Flooding ist, wenn du einen Server so mit Anfragen bebomst, dass dieser die normalen Anfragen nicht mehr abarbeiten kann (Dies nennt man auch SYN Flooding & dDos)

Bei SYN Flooding werden z.B. soviele Connections geöffnet, auf denen der Server immer wieder zurückfragt, aber keine Antwort bekommt, dass der jeweilige angegriffene Server am Ende unter Denial of Service keinen Ton mehr von sich gibt, bzw. bei schlecht konfigurierte Software gnadenlos zusammenbricht.

Das Fiese ist an Flooding bzw. SYN Flooding, dass man die "bösen" Connections zum Webserver oder manchmal auch ssh Dämon nicht so leicht unterbrechen kann.

Meist wird die Hilfe des Rechenzentrum Betreibers benötigt um solche Gauner auszusperren, oder man leitet die bösen Buben einfach via Redirects auf die 127.0.0.1, damit sie sich selbst zerlegen.

Achja, es kann jeder, diese Personen sind dann meißt kleine Dumme Script Kiddies die denken, sie wären die größten, obwohl sie nur total armseelig sind und meist in der normalen Gesellschaft keinen Platz finden.

Scriptkiddies haben meißt von Linux 0 Ahnung und denken Sie wüssten soviel, dass sie sich cool fühlen.

So, das war das Wort zum Freitag ääh Sonntag ^^

LG Joseph
        
Mo 19.07.2010, 21:05 Uhr :

Zitat
Original von josephh
Ja, das kann jeder, der nen Rootserver oder nen PC an ner 100Mbit Anbindung mit nem tollen Shellscript besitzt.

Ich würde aber davon abraten sowas zu machen, am Ende hast du noch die Staatsanwaltschaft am Hals.

Flooding ist, wenn du einen Server so mit Anfragen bebomst, dass dieser die normalen Anfragen nicht mehr abarbeiten kann (Dies nennt man auch SYN Flooding & dDos)

Bei SYN Flooding werden z.B. soviele Connections geöffnet, auf denen der Server immer wieder zurückfragt, aber keine Antwort bekommt, dass der jeweilige angegriffene Server am Ende unter Denial of Service keinen Ton mehr von sich gibt, bzw. bei schlecht konfigurierte Software gnadenlos zusammenbricht.

Das Fiese ist an Flooding bzw. SYN Flooding, dass man die "bösen" Connections zum Webserver oder manchmal auch ssh Dämon nicht so leicht unterbrechen kann.

Meist wird die Hilfe des Rechenzentrum Betreibers benötigt um solche Gauner auszusperren, oder man leitet die bösen Buben einfach via Redirects auf die 127.0.0.1, damit sie sich selbst zerlegen.

Achja, es kann jeder, diese Personen sind dann meißt kleine Dumme Script Kiddies die denken, sie wären die größten, obwohl sie nur total armseelig sind und meist in der normalen Gesellschaft keinen Platz finden.

Scriptkiddies haben meißt von Linux 0 Ahnung und denken Sie wüssten soviel, dass sie sich cool fühlen.

So, das war das Wort zum Freitag ääh Sonntag ^^

LG Joseph


word.
sowas ist echt n scheiß.
script kiddys kotzen so an.
die heulen sich dann aus wenn se anschiss kriegen.
        
Do 22.07.2010, 00:51 Uhr :

Jup, aber man kann Script Kiddies auch sauber in den Arsch treten, da gibts mehrere Möglichkeiten.
        
Do 22.07.2010, 11:38 Uhr :

am besten wenn man die Bullen ruft usw. ^^
dann haben se nämlich echt schiss und so weiter. xD
        
© impressiveLABS 2002-2019  |  AGB  |  Impressum  |  Verhaltensregeln  |  RSS
Gesamtrenderzeit: 0,02265s | Erstellt am 20.04.2019 22:13:03 Uhr